Im Leserkonto anmelden

Wird geladen...

Postgeschichte

   In der Poststraße steht der “Alte Posthof”. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1743, die Zahl ist am Giebel auch noch zu erkennen. Hier war von 1781 bis 1856 die Poststation in Ibbenbüren untergebracht. Auf der Seite des Stadtmuseums:http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de gibt es eine viele alte und neue Bilder der Gebäude Poststraße.
Das Haus ist ein Baudenkmal und hat auch eine Denkmaltafel der Stadt Ibbenbüren erhalten.

Über die Geschichte der Post in Ibbenbüren hat das Stadtmuseum ein ganzes Buch geschrieben. In “Postgeschichte(n) aus der Stadt Ibbenbüren” findet ihr ein ganze Menge darüber wie Briefe früher ausgesehen haben, wo noch andere Postgebäude waren und vieles andere zum Thema. Vielleicht schaut ihr mal rein in das Buch.

Früher wurde die Post mit Postkutschen befördert. Die Linie von Hannover über Osnabrück führt nämlich direkt durch Ibbenbüren weiter nach Amsterdam. Und diese Postkutschenlinie wurde auch oftmals von Fernreisenden genutzt. Zum Beispiel als vor 300 Jahren im Jahr 1714, der hannoversche Kurfürst Georg Ludwig zu seiner Krönung zum König Georg I. nach England reiste, machte er mich seinem Gefolge auch in Ibbenbüren halt. Dieses Jubiläum wurde mit einer historischer Krönungsreise auf der damaligen Kutschenroute 2014 nachgestellt und am 5. Mai 2014 wurde die Kutsche in Ibbenbüren am “Alten Posthof” empfangen. Bürgermeister Heinz Steingröver und Georg Ludwig enthüllten vor Ort dann gemeinsam einen neuen Gedenkstein.

 

Öffnungszeiten

Dienstag: 10.00 – 19.00 Uhr
Mittwoch: 14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18 Uhr
Samstag   10.00 – 13.00 Uhr

 

Wird geladen...

Schließen

Öffnungszeiten

Dienstag: 10.00 – 19.00 Uhr
Mittwoch: 14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18 Uhr
Samstag   10.00 – 13.00 Uhr