Erinnerungskultur

Historisch-politisches Lehren und Lernen behandelt dekonstruierende Fragestellungen wie: Wie ist erklärbar, was geschah? Wie könnte es sich wiederholen? Wie ist eine Wiederholung grundsätzlich und für alle Zeit verhinderbar? Welche Behauptungen und Absichten über Vergangenes liegen zugrunde? Gibt es stereotype Urteile? Welche
Perspektive wird eingenommen, welche fehlt? Wie gehe ich mit einem Geschichtsverständnis um, das die Opfer leugnet und die Täter preist?

An dieser Stelle machen wir sichtbar, was im Rahmen des Projektes „Geschichte vor Ort“ an den Schulen in Ibbenbüren zum Thema Erinnerungskultur im Unterricht bzw. an außerschulischen Lernorten durchgeführt wurde.

Anfragen zum Projekt unter Mail: stadtbuecherei@ibbenbueren.de oder Tel. 05451 931-754.

Kategorien: Geschichte vor Ort

Tag des Gedenkens der Opfer des Nationalsozialismus auf dem Kirchplatz der Christuskirche am 25. Januar 2024

„Unser Zug lief in einen kleinen Vorortbahnhof ein. Wer an den Luken stand, der rief den anderen den Stationsnamen zu: „Auschwitz!“ Jemand fragte: „Sind wir angekommen?“ Ein anderer antwortete: „Ich glaube, ja.“ „Haben Sie den Namen Auschwitz schon mal gehört?“ […]

Mehr erfahren

Veröffentlichung zum Projekt „Geschiche vor Ort“ in der ProLibris 4/23

Ein großer Bericht über das Projekt „Gechichte vor Ort“ erschien in der Ausgabe 4/23 der Bibliothekarischen Verbandszeitschrift ProLibris 4/23: ProLibris-04_23 Erinnerungskultur Ibbenbüren Dargestellt wird das Projekt von Anfang an bis zum 31.12.2023 mit ihren einzelnen Bausteinen, Termine und Ergebnissen. Die […]

Mehr erfahren

Bürgermeister zu Besuch im Goethe-Gymnasium am 11. Dezember 2023

Wie wird man Bürgermeister? Wie arbeitet die Verwaltung? Werden die Stimmen von Kindern gehört? Diese und ähnliche Fragen hatten die 5. Klassen des Goethe-Gymnasiums im Politikunterricht vorbereitet. Und wer könnte sie besser beantworten, als der Bürgermeister selbst? Deshalb besuchte Dr. […]

Mehr erfahren

Gedenkfeier der Gemeinschaftshauptschule Ibbenbüren an der Kriegsgräberstätte „Riesenbecker Berg“ am 17. November 2023

Nach der Begrüßung der Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Gemeinschaftshauptschule Ibbenbüren, der stellvertretenden Bürgermeisterin Angelika Wedderhoff, der städt. Schuldezernentin Brigitte Janz, des Schulleiters Michael Greiwe, der Konrektorin Angela Müller-Muthreich, der ehemaligen Schulleiter und Lehrkräfte der Gemeinschaftshauptschule, der Pressevertreterin […]

Mehr erfahren

Themenabend im Joh.-Kepler-Gymnasium – Gedenken an die Reichspogromnacht

Gedenken an die Reichsprogramnacht : Johannes-Kepler-Gymnasium und der Lenkungskreis Stolpersteine luden am 9. November zum Themenabend ein. Anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht lud das Johannes-Kepler-Gymnasium am Donnerstag, 9. November, alle Interessierten zu einem Themenabend unter dem Titel „Im Abseits […]

Mehr erfahren

Geschichte Vor Ort – Werkschau Ergebnispräsenation am 31.05.2023

Im Rahmen des Projektes „Geschichte vor Ort“ wurden die bisherigen Projektergebnisse von allen beteiligten im Rahmen einer Werkschau den eingeladen Gästen aus Politik, Verwaltung und Schulleitungen präsentiert. Nach der Begrüßung durch die Leiterin der Stadtbücherei und dem Bürgermeister Dr. Marc […]

Mehr erfahren

„Geschichte vor Ort“: Projekttag des Joh.-Kepler-Gymnasiums am 21.04.23 in der Stadtbücherei

Im Rahmen des Projektes „Geschichte vor Ort“ fand am Freitag, den 21. April 2023 ein Projekttag mit einem Geschichtskurs der 9. Klasse in der Stadtbücherei Ibbenbüren statt. Die Schülerinnen und Schüler haben sich bereits seit dem Herbst 2022 mit dem […]

Mehr erfahren

Demokratie fördern und regionale Geschichte erlebbar machen: Das kommunale Verbundprojekt ‚“Geschichte vor Ort“ in Ibbenbüren

„Wie können Schülerinnen und Schüler aktiver an der lokalen Erinnerungskultur teilhaben und dabei Demokratiebewußtsein stärken? Genau diesen Fragen gehen Lehrkräfte und regionale ExperteInnen und Experten in diesem kommunalen Verbundprojekt „Geschichte vor Ort“ in Ibbenbüren nach.“ Der Bericht über das Projekt […]

Mehr erfahren

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus auf dem Zentralfriedhof 27. Januar 2023

Überall in Deutschland haben tausende Menschen an die Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Der „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ wurde erstmals 1996 in Deutschland eingeführt und findet seitdem jedes Jahr am 27. Januar statt. Dieses Jahr zum 78. […]

Mehr erfahren

Zweitzeugen Workshop in der Erna-de-Vries-Gesamtschule Ibbenbüren

Der Verein Zweitzeugen e.V. hat in der Erna-de-Vries Gesamtschule am 30. /31. August 2022 Workshops zur Holocaust-Überlebende Erna des Vries in allen 7. Klassen durchgeführt. Die in 2021 verstorbene Jüdin und Zeitzeugin Erna de Vries wurde von den Schülerinnen und […]

Mehr erfahren
1 2